„YOU! “-Excellence

Bei „YOU!“-Excellence geht es um die aktive Selbstgestaltung Ihres eigenen Lebens, dies bezeichnet man Selbstmanagement, der Begriff Management kommt von manu agere (lat.) und bedeutet „etwas in die Hand nehmen“.

Es geht also darum zu handeln, etwas in die Hand nehmen, anzupacken, zu begreifen, im Griff zu haben, in diesem Falle sich selbst.

Diese Kompetenzen sind:

Kommunikationskompetenzen

A. interpersonal                                   

B. intrapersonal

Selbstmanagement

A. Selbst- und Leistungskompetenz         

B. Veränderungsmanagement

Insbesondere:

  Aufgabenmanagement zur Koordinierung bevorstehender Aufgaben

   Motivation als eine Voraussetzung des Selbstmanagements

  Selbstregulation als Hintergrund der kybernetischen Systemtheorie

   Umsetzungskompetenz als Fähigkeit Ziele in Ergebnisse umzusetzen

  Volition (Management) als Willenskraft zur Selbststeuerung

  Volition (Psychologie) als die Entwicklung von Absichten und Zielen

  Zeitmanagement als ein Aspekt des Selbstmanagements

Kommunikationskompetenzen

Als wichtigster Teil der sozialen Kompetenz gilt die Kommunikationskompetenz. Sie umfasst Dialogfähigkeit, das mündliche Ausdrucksvermögen und die Fähigkeit zu visualisieren, zu moderieren und zu argumentieren.

Kommunikation ist eine Fähigkeit, die man trainieren kann. Dies setzt systematisches Üben sowie das Erlernen bestimmter Techniken voraus. Dadurch werden nicht nur kommunikative Fähigkeiten, sondern auch Einsichten in die Kommunikationsprozesse weiterentwickelt.

Selbstmanagement

Selbstmanagement verstehen wir als die Fähigkeit uns in schwierigen Situationen selbst Lösungsansätze zu kreieren, um diese Situation(en) erfolgreich meistern zu können.

Darunter fällt – kurz gesagt – das “Managen” des eigenen Zustands auf zwei verschiedenen Ebenen: Mental, Emotional.

Dabei ist der mentale Bereich der wichtigste, gefolgt vom emotionalen. Diese Bereiche sind voneinander abhängig und eine Veränderung auf einer Ebene hat logischerweise auch Konsequenzen auf der anderen Ebene. Im mentalen und emotionalen Bereich sind die Themen vielfältig und befassen sich u.a. mit Selbstwert, Selbstvertrauen, Werte, persönliche Zielsetzungen etc.